Banner Mozartschule

Toller Ausflug zur Burg Berwartstein (3a,3b,3c)

Am 28.05.2019 ging es um 8:14 Uhr los. Mit zwei Bussen fuhren die 3. Klassen zur Burg Berwartstein.
Im Bus saß ich neben Paula. 

 2019 06 12 Bewartstein 2

Um 9:55 Uhr kamen wir an und sofort begann die spannende Führung. Die Burg wurde in den Fels gehauen und ist deshalb eine Felsenburg. Sie ist 900 Jahre alt und ist 60m hoch. Außerdem gab es 6 Türme. Einer der Türme hieß "das kleine Frankreich". Der Brunnen im Burginneren ging durch den Felsen bis zum Grundwasser im Tal und war 104m tief. 

Die Wiese vor der unteren Plattform hieß "das Leichenfeld", weil hier viele Angreifer starben. Sie wurden nämlich von zwei Seiten angegriffen.

2019 06 12 Bewartstein 3             2019 06 12 Bewartstein 6

Im 15. Jahrhundert ließ Hans Trapp den Turm "Klein-Frankreich" bauen und staute das Wasser der Wieslauter mit einem Damm auf. Als der Damm fast überlief, öffnete Hans Trapp diesen, sodass Weißenburg zuerst kein Wasser und später durch das aufgestaute Wasser überschwemmt wurde. 

 2019 06 12 Bewartstein 1

Im 16. Jahrhundert gab es ein großes Feuer auf der Burg. Prinzessin Barbara bemerkte dies leider zu spät und konnte nicht mehr fliehen. Sie rannte ins oberste Zimmer im Turm und fand kein Fluchtweg mehr. Aus Verzweiflung sprang sie vom höchsten Turm hinunter. Bis heute treibt sich ihr Geist um die Burg.

Am Ende der Führung gingen wir in den Keller durch einen unterirdischen Gang. Dort fand ich es sehr gruselig, weil es dunkel war und nur kleine Teelichter auf dem Boden den schmalen Gang erhellten.

2019 06 12 Bewartstein 4               2019 06 12 Bewartstein 5

Nach der Führung kauften sich die Kinder am Kiosk ein leckeres Eis oder schöne Postkarten. Mir hat die Führung ganz viel Spaß gemacht.

Bericht von Sarah Loos (3b)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok