Banner Mozartschule

Am 14.06.2017 kam Herr Wolf, der Schulsozialarbeiter mit zwei Kollegen zu uns in die Mozartschule. Wir haben eine spannende Reise durch das „Verbotene Land“ gemacht. Als erstes bekamen wir unsere Augen verbunden und tasteten uns als Klasse an einem Seil voran. Nach der ersten Aufgabe musste die ganze Klasse 3b durch ein Spinnennetz hindurch kommen, ohne es zu berühren. Es wurden manche Kinder hochgehoben und manche gingen sogar unten durch. Danach gingen wir zu einem verbotenen See. Da kamen  irgendwie ein Fuchs und ein Rabe auf eine einsame Insel. Keiner wusste, wie der Fuchs dorthin gekommen war und keiner wusste, wie der Vogel nach dem Fuchs dahin gekommen ist. Bei der letzten Aufgabe mussten wir ein Dinosaurier Ei mit einem Rohr in eine Tasche führen, ohne es zu berühren. Dann war der Aktionstag mit Herrn Wolf leider schon vorbei (Sahra und Amelia).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.